Zuchau_1 Zuchau_Pferdeschwaemme_1 Zuchau_St_Laurentii_1 Zuchau_Windrose_1

Zuchau Zuchau taucht bereits 978 erstmals in einer Schenkungsurkunde Otto I. auf . Die romanische Bruchsteinkirche „St. Laurentius“ mit einem Tympanon im einstufigen Südportal stammt aus dem 12. Jahrhundert. Der dörfliche Charakter des Ortes konnte auch nach der Schaffung einer modernen Infrastruktur weitgehend erhalten werden. Sehenswert ist der als so genannte Pferdeschwemme angelegte Dorfbrunnen. Am 1. Januar 2010 schlossen sich die bis dahin selbstständigen Gemeinden Zuchau, Breitenhagen, Glinde, Groß Rosenburg, Lödderitz, Pömmelte, Sachsendorf, Tornitz und Wespen sowie die Stadt Barby (Elbe) zur neuen Stadt Barby zusammen. Gleichzeitig wurde die Verwaltungsgemeinschaft Elbe-Saale, zu der Zuchau gehörte, aufgelöst. (www.wikipedia.org)